StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Uralte Schätze

Nach unten 
AutorNachricht
Chuchu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 16.05.10
Alter : 28
Ort : Mellinghausen

Charaktere
1. Charaktername: Chuchu
2. Charaktername: Chuchurouge

BeitragThema: Uralte Schätze   Mi 19 Mai - 0:35

Startschuss
Sie müssen mehrere Stationen anlaufen, um schlussendlich am Minispiel teilnehmen zu kön­nen. Wir haben Ihnen die verschiedenen Anlauf­stellen zusammengestellt.

In Varanas
Seit Kurzem bewohnt eine weitere Gestalt den Stadtplatz von Varanas. Kat Rojo hat am Briefkasten rechts neben dem Auktionshaus Position bezogen. Wenn Sie ihn ansprechen, können Sie die tägliche Quest „Begebt euch ins Lager bei der Narbe der Verzweiflung" annehmen. Diese zählt allerdings nicht als solche. Außerdem erzählt er Ihnen die Geschichte der uralten Schätze und erklärt Ihnen grob die Regeln des neuen Minispiels. Nachdem Sie die Quest angenommen haben, sprechen Sie Kat Rojo erneut an. Jetzt haben Sie die Option, von ihr direkt zu dem Schauplatz des Minispiels gebracht zu werden. Zu diesem Zweck lenken Sie ein Pferdefuhrwerk, das auf dem Weg in die Narbe ist. Keine Sorge, Sie müssen den langen Weg nicht wirklich zurücklegen. Sie werden direkt dorthingeportet.

In der Narbe
In der Narbe angekommen, werden Sie schon von Ange Rasa erwartet und Sie können die Quest, die Sie hierher gebracht hat, abschließen. Bei ihr erfahren Sie weitere Einzelheiten. Zunächst hat sie eine wiederholbare Quest für Sie. Ange fo­dert Sie auf, in den Ruinen nach Steintotemfragmenten Ausschau zu halten. Für die Quest „Sammelt Steintotemfragmente" benötigen Sie fünf
Stück. Als Belohnung gibt es eine Medaille der Ruinenforschungsgruppe. Diese können Sie gegen Reparaturhämmer, Truhen, Titel und vieles mehr eintauschen. Was Sie wie viele Medaillen kostet und was Sie in den einzelnen Truhen finden können, erklärt sie Ihnen gerne. Bei ihr erfahren Sie ebenfalls die Geschichte der Ruinen. Außerdem können Sie die Anzahl Ihrer erfolgreichen Streif­züge, Herausforderungen genannt, durch die Ru­inen einsehen. Und der wichtigste Punkt, Sie kön­nen herausfordern. Sind Sie dafür bereit, werden Sie in die Höhle teleportiert.

In den Ruinen

Sobald Sie die Ruinen betreten, lastet der Geisterfluch auf Ihnen.
Geisterfluch: "Solange Ihr unter dem Fluch des Geistes der Ruinen steht, könnt Ihr die Fertigkeiten Eurer Sekundärklasse nicht einsetzen." Diese Beschreibung ist etwas verwirrend. Genau genommen können Sie außer Angreifen keine Ihrer Fähigkeiten mehr einsetzen. Außerdem können Sie Heiltränke nutzen, aber sich zum Beispiel nicht selber heilen. Am Eingang wartet der Runenforscher Luke Xavi auf Sie. Bei ihm bekommen Sie eine kurze Einleitung zu den Geistern, welche die Ruinen unsicher machen. Zudem einen Überblick über den Aufbau der Ruinen und eine Erklärung der Fähigkeiten, die Sie statt Ihrer gewohnten Fähigkeiten einsetzen werden. Wenn Sie vorbereitet sind und Luke 30 Phiriusmarken übergeben, startet das Abenteuer.

___________________________________________________________________________________________________________________

Anordnung und Aufbau der Ruinen

Innerhalb der Ruinen gibt es verschiedene Hindernisse zu überwinden und unterschiedliche Gegenstände zu benutzten.

Höhlengeist: Eine Falle, die wahrscheinlich von den Leuten, die hier einst lebten, installiert wurde. Sie sollte verhindern, dass Fremde eindringen. Beschaffen Sie sich die „Reinigende Flamme" vom Reinigenden Kerzenleuchter und beseitigen Sie diese Falle mit einem Klick. Der Höhlengeist ist eigentlich eine blau schimmernde, durchsichtige Barriere. Diese versperren den Durchgang zwischen den verschiedenen Bereichen der Ruinen.

Reinigender Kerzenleuchter: Wenn Sie ihn anklicken, bringen Sie die „Reinigende Flamme" in Ihren Besitz. Verwenden Sie diese, um den Höhlengeist zu beseitigen. Zu unterscheiden ist dieser Leuchter von dem Elementar-Kerzenleuchter dadurch, dass er mit einer bläulichen Flamme brennt. Das Aufnehmen der Flamme ist mit einer Zauberzeit verbunden, welche durch Angriffe unterbrochen wird. Sie erhalten einen Buff, der maximal drei Minuten hält. Innerhalb dieser Zeit müssen Sie ihn benutzen, um
eine Barriere zu entfernen. Haben Sie damit einen Höhlengeist verscheucht, verschwindet der Buff und Sie müssen sich am nächsten Reinigenden Kerzenleuchter eine neue Flamme besorgen.

Uraltes Steintotem: Wenn Sie dieses anwählen, können Sie das Steintotemfragment nehmen, das die Forschergruppe braucht.
Diese rechteckigen, weißen Steintafeln halten die Gegenstände bereit, die Sie zur Erfüllung der Quest „Sammelt Steintotemfragmente" benötigen. Auch das Aufnehmen der Fragmente ist mit einer Zauberzeit verbunden, die durch Angriffe unterbrochen wird. Nach der Benutzung verschwinden die weißen Steintafeln nicht, aller­dings können Sie diese nur einmal anklicken. Es gibt fünf dieser Steintafeln. Vier befinden sich in jedem Abschnitt des äußeren Bereichs und die letzte ist im inneren Bereich zu finden.

Schicksalskisten: Diese weißgelben Truhen enthalten Zusatzfähigkeiten. Auch das Öffnen der Kiste dauert einen Moment und wird durch Schaden unterbrochen. Kommt später noch vor.

ElementarKerzenleuchter: Wenn Sie ihn auswählen, können Sie die Kerzen anzünden. Insgesamt gibt es in den Ru­nen drei davon. Nachdem Sie alle gefunden und angezündet haben, wird sich die Tür zur inneren Schatzkammer der Ruinen öffnen und eine Fülle von Schatztruhen preisgeben. Diese Leuchter sind von den Reinigenden Kerzenleuchtern dadurch zu unterscheiden, dass sie nicht brennen. Die Suche nach diesen Leuchtern ist die Hauptaufgabe des Minispiels.

Anordnung der Leuchter
Die Leuchter haben feste Plätze innerhalb der Ruinen. Zufällig ist lediglich, an welchem Punkt ein Elementar-Kerzenleuchter auftaucht. Nach etwas Übung hat man den Grundriss im Kopf und weiß genau, wohin man sich wenden muss, um einen bestimmten Bereich zu betreten. Man kann die Ruinen grob in vier Bereiche einteilen. Einen äußeren Ring, einen mittleren Bereich, der aus zwei unabhängigen Teile besteht, den inneren Bereich und den Kern der Ruinen, die Schatzkammer.
Im äußeren Bereich finden Sie nur Reinigende Kerzenleuchter, in jedem Abschnitt einen. Im mittleren Bereich gibt es dann Reinigende Kerzenleuchter und Elementar-Kerzenleuchter. Welcher der beiden möglichen Elementar-Leuchterpunkte es ist, ist völlig zufällig. Im inneren Bereich gibt es vier Leuchterpunkte, aber keine Reinigenden Kerzenleuchter. Der Leuchter im inneren Bereich ist der dritte Elementar-Kerzenleuchter. Von den Elementar-Kerzenleuchtern finden Sie demnach einen im inneren Bereich und jeweils einen in jedem Abschnitt des mittleren Bereichs.
Transportkerzenleuchter: Haben Sie alle Elementar-Kerzenleuchter gefunden und angezündet, öffnet sich die Tür zur Schatzkammer. Gleichzeitig erscheint vor dem Tor zur Kammer ein Transportkerzenleuchter. Wenn Sie ihn anklicken, können Sie die Ruinen verlassen.

___________________________________________________________________________________________________________________

Neue Fähigkeiten
Da Sie unter dem Einfluss des Geisterfluchs stehen und sämtliche Fähigkeiten vergessen haben, benötigen Sie natürlich neue Fähigkeiten. Mit diesen Fähigkeiten müssen Sie sich durch die Ruinen kämpfen. Wobei Sie eigentlich jedem Kampf aus dem Weg gehen sollten. Es gibt zwei Arten von Fähigkeiten. Zum einen Grundfähigkeiten, über die Sie immer verfügen. Zum anderen erhalten Sie verschiedene Zusatzfähigkeiten aus den Schicksalskisten. Diese Kisten finden Sie auf Ihrem Weg durch die Ruinen.

Die Grundfähigkeiten
Über diese Fähigkeiten verfügen Sie den gesamten Kampf lang.

Unsichtbarkeit: Ihr seid maximal 15 Sekunden lang unsichtbar. Ihr werdet nicht von euren Feinden entdeckt. Zauberzeit: eine Sekunde; Abklingzeit: 30 Sekunden. Diese Fähigkeit hilft Ihnen, an den verschiedenen Geistern vorbeizuschleichen. Sie werden dabei durchsichtig und bewegen sich langsamer. Aber Vorsicht: Ist Ihr Charakter noch niedrigstufig, kann er trotzdem von den Geistern (Stufe 55) entdeckt werden. Vorsicht ist auch bei den Geisterwachhunden geboten. Die nervigen Kläffer können Sie riechen und so ebenfalls entdecken.

Totstellen: Ihr stellt euch tot. Zwar kann keiner Eurer Feinde Euch entdecken, aber Ihr könnt auch nicht weg. Zauberzeit: sofort; Abklingzeit: 60 Sekunden.
Wenn Sie auf Ihrem Weg durch die Ruinen doch mal die Aufmerksamkeit der Geister auf sich gezogen haben, hilft Ihnen Totstellen, die lästigen Verfolger wieder loszuwerden. Während Sie sich
totstellen, können Sie sich nicht bewegen und keine Aktionen ausführen. Die Geister werden Sie noch eine Weile bewachen und bewegen sich dann aber wieder auf ihre normalen Positionen zurück. Um wieder agieren zu können, müssen Sie in Ihrer Buff-Leiste den Totstellen-Buff wegklicken. Tipp: Da Sie sowieso schon die Aufmerksamkeit der Geister auf sich gelenkt haben, stellen Sie sich nicht sofort tot. Laufen Sie zu einer Stelle, an der Sie einen Leuchter anzünden, eine Schicksalskiste öffnen oder ein Steintotemfragment einsammeln können und benutzen Sie die Fähigkeit erst dort. Wenn Ihre Verfolger dann aufgegeben haben, können Sie aufstehen und sofort eine der Aktionen durchführen.

Gezielter Schuss: Tötet einen Feind mit einem Schuss. Zauberzeit: zwei Sekunden; Abklingzeit: zwei Minuten. Eine wirklich nützliche Fähigkeit. Leider werden Sie diese aufgrund der langen Abklingzeit maximal viermal einsetzen können. Tipp: Verwenden Sie den Gezielten Schuss, um sich der Geisterwachhunde im mittleren Bereich zu entledigen. Das erleichtert das Durchschleichen enorm.

Fesselnde Ketten: Das feindliche Ziel ist für maximal 20 Sekunden lang bewegungsunfähig am Boden. Zauberzeit: eine Sekunde; Abklingzeit: 20 Sekunden.
Diese Fähigkeit setzen Sie am besten ein, wenn Sie die Aufmerksamkeit eines Geistes im äußeren Bereich auf sich gezogen haben. Totstellen kostet Sie an dieser Stelle oft zu viel Zeit, vor allem wenn nichts in der Nähe ist, das Sie einsammeln könnten. Sie werden Ihren Verfolger damit zwar meist nicht dauerhaft los, aber Sie haben die Zeit, sich eine Stelle zu suchen, an der sich das Totstellen lohnt. Sie können zum Beispiel eine Barriere auflösen, um in den mittleren Bereich zu gelangen, und sich dort in der Nähe eines lohnenden Objekts totstellen.

Die Zusatzfähigkeiten
Diese Fähigkeiten bekommen Sie, wenn Sie die in den Ruinen verstreuten Schicksalskisten öffnen. Pro Kiste bekommen Sie nur eine Aufladung. Das heißt, Sie können diese Fähigkeit nur einmal einsetzen, es sei denn, Sie finden in der nächsten Kiste eine weitere Aufladung dieser Fähigkeit. Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem Sie eine Zusatzfähigkeit einsetzen, also sorgfältig.

Giftgasfalle: Diese Falle infiziert jeden, der hineintritt, und verursacht zehn Sekunden lang zwei Schaden. Ihr könnt jeweils nur eine Falle auslegen. Zauberzeit: zwei Sekunden; Abklingzeit: drei Sekunden.Die Falle ist eine Niete. Bei Gegnern, die fast 600.000 Lebenspunkte haben, sind zwei Schadenspunkte noch nicht mal ein Kitzeln.

Schutzschild: Gewährt bis zu 15 Sekunden lang Unbesiegbarkeit. Zauberzeit: sofort; Abklingzeit: eine Sekunde. Mit dem Schutzschild versehen, sind Sie 15 Sekunden lang gegen Schaden immun. Dies gibt Ihnen Zeit, noch schnell etwas einzusammeln oder einen Leuchter zu entzünden, bevor Sie sich totstellen müssen. Denn die Aufmerksamkeit der Gegner verlieren Sie dadurch nicht.

Geisterritter-Transformation: Ihr verwandelt euch für maximal 15 Sekunden in einen Geisterritter-Kommandanten. Während Ihr verwandelt seid, könnt Ihr nicht von Euren Feinden entdeckt werden. In verwandeltem Zustand kann kein Angriff durchgeführt und keine Magie eingesetzt werden. Zauberzeit: sofort; Abklingzeit: drei Sekunden.
Das ist wohl die nützlichste Fähigkeit, die Sie aus einer der Schicksalskisten ziehen können. Als Geisterritter-Kommandant können Sie völlig ungestört durch die Ruinen laufen, Leuchter anzünden oder Gegenstände einsammeln, keiner der anderen Geister wird Notiz von Ihnen nehmen. Tipp: Heben Sie sich diese Fähigkeit auf, bis Sie den dritten Leuchter im innersten Bereich anzünden müssen. Damit laufen Sie zügig durch die vielen Geister in diesem Abschnitt.

Blaue Erneuerung: Es werden sofort 100 Prozent Lebenspunkte wiederhergestellt. Zauberzeit: sofort; Abklingzeit: eine Sekunde. Hier bedarf es wohl keiner großen Erklärung. Wenn Sie kurz davor sind, abzunippein, nutzen Sie diese Fähigkeit und Sie stehen wieder mit vollen Lebenspunkten da.

___________________________________________________________________________________________________________________

Die Gegner
Innerhalb der Ruinen bekommen Sie es mit verschiedenen Gegnern zu tun. Vorab sei gesagt, dass Sie außer mit dem Gezielten Schuss wohl keinen der Geister töten werden. Der Schaden, den die Geister verursachen, hängt von der Stufe und den Lebenspunkten des jeweiligen Charakters ab. Hier die Durchschnittszahlen zwischen Stufe 35 und Stufe 55. Der durchschnittliche Schaden der normalen Angriffe der Geister liegt bei ca. 100 Punkten auf Stufe 35 und ca. 500 Punkten auf Stufe 55.

Geistersoldat: Lebenspunkte: 595.021; Geisterhieb: Stufe 35: ca. 65 Punkte Schaden; Stufe 55: ca. 1.200 Punkte Schaden.

Geisterbogenschütze: Lebenspunkte: 525.108; Geisterpfeil: Stufe 35: ca. 130 Punkte Schaden; Stufe 55: ca. 1.200 Punkte Schaden; zusätzliche Fähigkeit: Geisterbessenheit: Ihr seid von einem Geist besessen und könnt euch nicht bewegen. Dauer: sechs Sekunden. (Anmerkung: Auch hier ist die Beschreibung verwirrend. Sie werden durch die Besessenheit lediglich verlangsamt.)

Geisterwachhund: Lebenspunkte: 547.903; Biss: Stufe 35: ca. 81 Punkte Schaden; Stufe 55:
ca. 800 Punkte Schaden; zusätzliche Fähigkeit: Kann unsichtbare und totgestellte Feinde auf­spüren.

Geisterritter-Kommandant: Lebenspunkte: 860.655; Geisterhieb: Stufe 35: ca. 65 Punkte Schaden; Stufe 55: ca. 1.200 Punkte Schaden; zusätzliche Fähigkeit: Furcht: Angesichts des Schreckens des Todes überkommt Euch unbändige Furcht: Dauer: sechs Sekunden.

Die Lebenspunkte der Geister zeigen ganz deutlich, dass Sie diese nicht töten, sondern umgehen sollen.

___________________________________________________________________________________________________________________

Wie gehe ich vor?
Es gibt gleich zwei Dinge, die Sie innerhalb der Ruinen tun müssen. Zum einen müssen Sie Steintotemfragmente für die Quest „Sammelt Steintotemfragmente" sammeln. Diese sind im äußeren und inneren Bereich der Ruinen zu finden. Ihre vorrangige Aufgabe sollte aber sein, in die Schatzkammer im innersten Kern der Ruinen vorzudringen, denn dort wartet die Beute. Dabei müssen Sie den Geistern, die den Schatz bewachen, so gut wie irgend möglich aus dem Weg gehen. Die Tür zur Schatzkammer öffnet sich, wenn Sie es schaffen, drei Elementar-Kerzenleuchter zu anzünden. Um diese ganzen Aufgaben zu erledigen, haben Sie zehn Minuten Zeit.

Von außen nach innen...
Sie betreten die Ruinen durch ein Portal und finden sich in einem der vier Abschnitte des äußeren Bereichs wieder. In diesen Abschnitten wartet nur jeweils ein Geist auf Sie, dem Sie leicht aus dem Weg gehen können. Sammeln Sie das Steintotemfragment und die Schicksalskiste in diesem Abschnitt ein. Außerdem besorgen Sie sich schleunigst Ihre erste „Reinigende Flamme". Mit dieser entfernen Sie die erste Barriere. Dadurch gelangen Sie in einen der beiden Abschnitte des mittleren Bereichs. Suchen Sie den Elementar-Kerzenleuchter und anzünden Sie ihn. Falls eine Schicksalskiste auf Ihrem Weg liegt, sammeln Sie diese natürlich auch ein. Ganz wichtig ist es, sich so schnell wie möglich wieder mit einer „Reinigenden Flamme" zu versorgen. Den Geisterwachhund in diesem Bereich töten Sie am besten mit Gezielter Schuss.

...von innen wieder nach außen...
Anschließend begeben Sie sich zu der Seite des Abschnitts, die von Ihrem Eingangspunkt am weitesten entfernt liegt. Dort setzen Sie eine weitere Barriere außer Kraft und betreten nun wieder einen Abschnitt des äußeren Bereichs. Diese Vorgehensweise ist notwendig, da die beiden Sektoren des mittleren Bereichs keinen direkten Zugang zueinander haben. Sie könnten zwar auch durch den inneren Bereich gehen, dort warten allerdings deutlich mehr Gegner auf Sie, denen Sie aus dem Weg gehen müssten. Außerdem können Sie sich im inneren Bereich nicht mit einer "Reinigenden Flamme" versorgen.

...von außen wieder nach innen...
Wieder im äußeren Bereich angelangt, sammeln Sie erneut Steintotemfragmente und Schicksalskisten ein und beschaffen sich eine neue Flamme. Mit dieser öffnen Sie dann die zweite Barriere, die den zweiten Durchgang versperrt, der von diesem Raum ausgeht. Normalerweise sind Sie jetzt im zweiten Abschnitt des mittleren Bereiches. Suchen Sie den Elementar-Kerzenleuchleuchter und entzünden Sie ihn. Auf dem Weg sammeln Sie wieder alles ein und versorgen sich mit einer neuen Flamme. Des Geisterwachhundes in diesem Abschnitt entledigen Sie sich wieder mit Gezielter Schuss.

...und ab zur Schatzkammer!
Haben Sie den zweiten Kerzenleuchter gefunden und entzündet können Sie in den inneren Bereich vordringen. Vernichten Sie die Barriere, die Ihnen den Weg versperrt, und betreten Sie den inneren Bereich. Sollten Sie Geisterritter-Transformation haben, ist nun der beste Zeitpunkt, sie zu nutzen. Als Geist laufen Sie ungehindert zum dritten Elementar-Kerzenleuchter und entfachen auch diesen. Sie hören die Meldung, dass sich in der Ferne eine Tür öffnet. Dies signalisiert Ihnen, dass der Weg in die Schatzkammer frei ist. Machen Sie sich keine Gedanken mehr um die Geister im inneren Bereich. Mit Erscheinen des Transportkerzenleuchters verschwinden sämtliche Gegner im inneren Bereich. Ziehen Sie darum keinen Geist des mittleren Bereichs mit in den inneren Bereich.

Beute abgreifen
Öffnen Sie nun zügig die Schatztruhen. Lassen Sie sich dabei nicht viel Zeit. Denn wenn Sie die Schatzkammer geöffnet haben, gibt es ja noch eine Aufgabe in den Ruinen zu bewältigen. Wenn anschließend noch Zeit übrig ist, nutzen Sie diese, um weitere Steintotemfragmente einzusammeln. Davon können Sie nie genug haben. Denn selbst wenn Sie alle Titel erreichen, können Sie die Medaillen bei Ange Rasa gegen weitere Belohnungen eintauschen.

Viele Wege führen zum Ziel!
Der oben beschriebene Weg ist natürlich nur eine Möglichkeit. Wenn Sie zum Beispiel in einem Raum beginnen, der zwei Ausgänge hat, können Sie auch in diesem Raum beide Durchgänge öffnen. Nachdem Sie den ersten Kerzenleuchter angezündet haben, kehren Sie in den Ausgangsraum zurück und benutzen den zweiten Durchgang. Von dort aus gelangen Sie dann auch in den zweiten Abschnitt des mittleren Be­reichs und können den zweiten Kerzenleuchter entfachen. Anschließend geht es ab in den inneren Bereich.
Eine weitere Option ist, sich in einer Kreisbahn zu bewegen, indem man ständig vom äußeren in den mittleren Bereich wechselt. Diese Methode hat den Vorteil, dass Sie schon auf Ihrem Weg in die Schatzkammer sämtliche Steintotemfragmente einsammeln. Dadurch haben Sie immer die fünf Stück, die Sie für die Abgabe der Quest benötigen. Allerdings sollten Sie auf die Zeit achten, damit Sie auch an die Zusatzkisten gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________

Fette Beute

Bei Betreten der Schatzkammer sehen Sie zwei Arten von Schatztruhen. Zum einen Alte Schatztruhen - von diesen befinden sich jeweils fünf rechts und links an der Wand. Die zweite Art liegt der Tür gegenüber nahe an der Wand. Diese fünf Truhen heißen Jade-Schatztruhen. Wenn Sie es schaffen, die Schatzkammer innerhalb von sechs Minuten zu erreichen, tauchen fünf weitere Truhen auf, die Amethyst-Schatztruhen. Die zusätzlichen Schatztruhen erscheinen in der Mitte der Schatzkammer.

Jade-Schatztruhen
Wenn Sie die Schatzkammer erreicht haben, sind dies die Truhen, welche Sie als Erstes öffnen sollten. In ihnen befinden sich die begehrten Runen. Diese können Grad eins bis Grad drei sein. Folgende Runen können Sie erbeuten:
Potenzial (+ alle Werte)
Fontäne (+ MP-Erholung)
Leidenschaft (+ LP-Erholung)
Versöhnung (- Aggro)
Furchtlosigkeit (+ alle Widerstandarten)
Schutzwall (+ Ausdauer/+ Verteidigung)
Revolution (+ Geschicklichkeit^ physischer Angriff)
Vorsprung (+ lntelligenz/+ magischer Angriff)
Macht (+ Stärke/+ Ausdauer)
Zauberei (+ lntelligenz/+ Weisheit)
Beweglichkeit (+ Stärke/+ Geschicklichkeit)
Hass (+ Aggro)
Schild (+ Weisheit/+ magische Verteidigung)
Explosion {+ magische kritische Trefferrate)
Verhängnis (+ physische kritische Trefferrate)
Aggression (+ Stärke/+ physischer Angriff)

Alte Schatztruhen
In diesen Truhen finden Sie Sonnenuntergang-Ähren, Mondscheinperlen und Zauberglücksgras. Die Materialien können Sie der Gilde spenden. Pro gespendetem Gegenstand erhält Ihre Gilde 100 Ressourcenpunkte gutgeschrieben. Sonnenuntergangs-Ähren stehen hierbei für Holz, Zauberglücksgras für Kräuter und Mondscheinperlen für Erz. Außerdem können Sie auch fünf Phiriusmarken und verschiedene Rezepte aus den Kisten ziehen.

Amethyst-Schatztruhen
Aus den Amethyst-Schatztruhen bekommen Sie die Materialien, um ein Azurblaues Albtraum­Reittier oder ein Infernalisches Albtraum-Reittier zu bauen. Der Name ist hier etwas irreführend, denn die azurblaue Ausgabe ist giftgrün und die infernalische Version ist blau. In der folgenden Auflistung haben wir die Spezifizierung für die zwei Ausführungen weggelassen. Es gibt die Bauteile also immer in zwei verschiedenen Versionen.
Im Einzelnen benötigen Sie für den Bau eines solchen Reittiers folgende Materialien, die Sie alle in den Amethyst-Schatztruhen finden können:
30-Tage-Vertrag (gebunden)
Seelenkern (gebunden)
Fragment der Statue I
Fragment der Staue II
Fragment der Staue III
Stachelrüstung
Haben Sie die sechs Komponenten von einer Ausführung zusammen, fügen Sie diese durch einen Rechtsklick auf den 30-Tage-Vertrag zusammen und erhalten ein 30-Tage-Reittier.

___________________________________________________________________________________________________________________

Die Medaillen der Runenforschungstruppe
Neben der gerade aufgezählten Ausbeute bekommen Sie bei der Abgabe der Quest „Sammelt Steintotemfragmente" jedes Mal eine Medaille der Titel zu ergattern. Einige erhalten Sie durch das Erreichen der Schatzkammer, andere durch die Abgabe von Medaillen der Ruinenforschertruppe. Welche genau das sind, können Sie unten entnehmen.
Name des Titels Voraussetzungen

Schatzsucher 1 erfolgreiche Herausforderung
Geisterritter-Verbrecher 10 erfolgreiche Herausforderungen
Schatzjäger 50 erfolgreiche Herausforderungen
Besitzer eines Schatzberges 100 erfolgreiche Herausforderungen
Held des Ruinenforscherteams 30 Medaillen des Ruinenforschungsteams

Was gibt es sonst noch?
Wenn Sie schon alle Titel haben oder an Titeln nicht interessiert sind, können Sie die Medaillen bei Ange Rasa auch gegen verschiedenste Belohnungen eintauschen.
Für eine Medaille erhalten Sie einen Einfachen Reparaturhammer, der ein Ausrüstungsteil sofort komplett repariert.
Investieren Sie drei Medaillen, bekommen Sie Schicksalskisten-Effektkarten. Durch Benutzung dieser Karten erhalten Sie eine der Zusatzfähigkeiten, die Sie sonst in den Schicksalskisten finden. Für diesen Tausch erhalten Sie drei Karten. Ebenfalls für drei Stück gibt es eine Alte Schatztruhe. In dieser finden Sie eine der Belohnungen, die Sie sonst in der Schatzkammer aus diesen Truhen ziehen, also Mondscheinperlen, Sonnenuntergangs-Ähren, Zauberglücksgras, Phiriusmarken oder ein Rezept.
Wenn Sie fünf Medaillen ausgeben, können Sie eine Jade-Schatztruhe Ihr Eigen nennen. Wie auch in der Schatzkammer enthält Sie eine Rune. Ein Rucksack-Erfahrungsbuch erhalten Sie ebenfalls für fünf Marken. Nach Benutzung haben Sie entweder sieben Tage oder sogar 30 Tage mehr Platz in Ihrem Inventar.
Am kostspieligsten ist mit sieben Abzeichen der Forschungsbericht zu den Verborgenen Schätzen. Dieser Bericht ermöglicht es Ihnen, die Ruinen an diesem Tag ein zweites Mal zu betreten. Benutzen Sie Ihn noch am selben Tag, ansonsten verfällt er.

___________________________________________________________________________________________________________________

Diese Texte wurden vom PC-Games erstellt. Ich habe diesen etwas editiert und hier eingefügt.


Zuletzt von Chuchu am Do 28 Okt - 13:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Hangman



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 19.06.10

BeitragThema: Re: Uralte Schätze   Sa 3 Jul - 12:29

sollte bedarf bestehen, dann kann ich in ca. 14 tagen ne aufzeichnung machen, während ich mit nem lev10 char durch das minigame marschiere und hier zur verfügung stellen. dieses video kann ich dann ja mit tips und tricks noch zusätzlich auf pimpen. prinzipiell empfehle ich jedem tatsächlich so viel wie möglich von den minigames zu machen, da gerade hier die mögliche ausbeute phantastisch ist !!!

1. wer kein perm-mount besitzt kann sich durch dieses minigame ein 30tage mount basteln und daher man innerhalb von 30 tagen normal wieder alle bestandteile hat, entsprechend erneut eines bauen. somit sind perm-mounts nicht mehr von grosser bedeutung.

2. die mögliche runenausbeute reicht von "nix wert" bis hin zu vielen millionen gold (zb. verhängnis III und explosion III). egal ob man auf diese weise den eigenbedarf decken möchte oder gold benötigt, denn sie lassen sich auch leicht verkaufen. ich habe selbst bereits eine verhängnis I & II, sowie eine explosion I gefunden. allein diese drei runen haben zusammen knapp 15kk gold gebracht Smile

3. gildenrohstoffe sind zwangsläufig immer dabei und zwar in relativ grossen massen. wer eine woche lang mit 8 chars täglich rein geht und davon nur mit 6 stück ins zentrum kommt, der hat genug rohstoffe "gefarmt" um mindestens 30k holz, 30k erz und 30k kräuter einzahlen zu können.

4. besondere rezepte sind ein kleiner möglicher bonus. zwar sind diese im verkauf nicht viel wert, da es einfach zu wenig schneider, rüstungsschmiede und waffenbauer gibt, aber mal ernsthaft... wer hätte nicht für seinen schneider gerne die möglichkeit nen lila lev50 item (zb. hanoleders krone) zu bauen ?!

gruss
hangman
Nach oben Nach unten
Blumia
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 16.05.10

Charaktere
1. Charaktername: Blumia
2. Charaktername: Blixxa

BeitragThema: Re: Uralte Schätze   Sa 3 Jul - 15:31

Klingt ja genial.


Vielen Dank. Darauf freue ich mich schon ^^


Blumia
Nach oben Nach unten
Merchanta



Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.05.10
Alter : 30

Charaktere
1. Charaktername:
2. Charaktername:

BeitragThema: Re: Uralte Schätze   So 11 Jul - 17:42

Öhm Hangman, ich weiß nicht, ob du schon etwas aufgezeichnet hast, aber ich glaube diese Mühe musst du dir nicht machen. Bei Youtube hab ich einen Walkthrough gefunden, der meiner Meinung nach echt gut ist und mir zu Beginn auch sehr viel gebracht hat.

Link zum Walkthrough des Minigames

Meiner Meinung nach ist es sehr empfehlenswert, dieses Spiel täglich zu machen, da man dort mit ein wenig Glück sehr viel Geld bekommen kann, indem man teure Runen aus den Kisten holen kann (oder diese natürlich auch selbst verbauen). Ich hab beispielsweise schon zwei Explosionsrunen herausgeholt, die man für mehrere kk Gold verkaufen kann.

Greetz, Merch
Nach oben Nach unten
Hangman



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 19.06.10

BeitragThema: Re: Uralte Schätze   Mo 9 Aug - 15:49

hier noch ein link zu nem englischen guide mit einem (in meinen augen sehr schönen) bild auf dem man die grundzüge des minigames erkennt.

Link
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Uralte Schätze   

Nach oben Nach unten
 
Uralte Schätze
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Instanzen :: Minispiele und Co.-
Gehe zu: